Freitag, 2. Februar 2018

Tutorial mit Druckvorlage: Blüte aus Satinband nähen

In diesem Tutorial wird beschrieben, wie man eine Blüte aus Satinband nähen kann.
Ausnahmsweise wird hier per Hand genäht, die Blüte eignet sich super zum Verzieren, zum Beispiel von Taschen, Kinderkleidung oder Stirnbändern.

Mehr zum Taufaufleger hier auf dem Bild gibt es hier im Blog

Du benötigst:

-         24,5 cm Satinband (ca. 1,5cm breit)
-         Kreidestift oder Bleistift
-         Nadel und farblich passendes Garn
-         Schere
-         Evtl. eine Perle zur Verzierung






Übertrage die auf der Vorlage lila markierten Punkte im Abstand von 2,5 cm so unauffällig wie möglich auf das Satinband (Kreidestift oder Bleistift).

Lege die Enden entlang der eingezeichneten Nahtzugabe von 1 cm aufeinander. Deine Markierungen sollten jetzt innen liegen. Du kannst für diese Naht auch die Nähmaschine verwenden, der Rest wird dann per Hand genäht. Nun wird das Band umgestülpt und die Nahtzugaben auseinandergepresst.

Jetzt geht es los: Starte in der soeben genähten Naht, verknote den Faden, damit er nicht mehr herausrutschen kann. Nun arbeite dich im Zick-Zack von Markierung zu Markierung. Achte darauf, dass die Nahtzugabe mitgefasst wird.

Du kannst alle 5 cm am Faden ziehen, damit sich das Band schon rafft. Wenn du wieder am Anfang angekommen bist, raffst du das Band so lange, bis es gerade so noch um deinen Zeigefinger passt. Sichere die Naht mit ein paar Stichen, damit diese Raffung nicht wieder verloren geht.
  




Um die Blüte in der Mitte zu schließen, stichst du in jede Rundung oben ein klein wenig ein. Wenn du ganz herumgekommen bist, kannst du die Blüte zusammenziehen und zurechtzupfen. 

Mit einer Perle oder Kugel kannst du die Mitte noch verzieren.

Meine Blüte verziert nun ein Taufkleid.

Dieser Post wird verlinkt beim Freebook Friday, HoT, Creadienstag