Dienstag, 26. September 2017

Pfaff Creative 3.0 - Teil 3 - Besticken einer Filz-Tasche mit dem dynamischen Sprungfuß 6D

Mein letztes Projekt mit der Stickmaschine war dieses Oktoberfest-Täschlein aus Wollfilz.

Hier könnt ihr nachlesen, welche Materialien ich für den Stickvorgang verwendet habe (nicht gesponsert, siehe unten) und welches Schnittmuster hinter der Tasche steckt. Mein Täschlein habe ich für eine Freundin zum Geburtstag genäht, ich hoffe sie kann es diese Saison gut gebrauchen.

Materialien / Zubehör:
- Dynamischer Sprungfuß 6D*
- Klebevlies Filmoplast im 12x12-Rahmen
- Stickgarn: Mettler Isacord 40
- Nadel: 80er Organ Top Stitch
- 2mm Wollfilz für die Außenseite
- karierter Baumwollstoff für die Innenseite

Stickdatei: Giga Bayern-Set von Rock-Queen
Schnittmuster: Abgewandelte Variante der Nanami von Sewsimple

Das Sticken hat mit dieser
Kombination an Materialien sehr gut geklappt, würde ich für das nächste Filz-Projekt genau so wieder verwenden. Bei voller Geschwindigkeit hatte ich keinen einzigen Fadenriss und auch von hinten ist die Stickerei sehr schön geworden - was aber sicher auch an der guten Qualität der Dateien von Rock-Queen liegt.

Zur Tasche
Für den Zuschnitt der Taschenteile habe ich das kostenlose Schnittmuster für die Kosmetiktasche Nanami von Sewsimple verwendet. Da ich oben zwei Schlaufen für die Taschenkette einsetzen wollte, habe ich den Reißverschluss aber von oben an die Seite versetzt. Etwas höher angesetzt als das zusätzliche Reißverschlussfach der Nanami hatte ich etwas mehr Platz für die Stickerei.

Wie man eine Tasche mit Reißverschluss als Hauptöffnung an der Seite näht und der Reißverschluss sauber zwischen den Stofflagen eingefasst wird, habe ich ausführlich in meinem e-Book zur Schultertasche Barbarella beschrieben.




* Dynamischen Sprungfuß 6D einsetzen
Quelle: Gebrauchsanleitung der Creative 4.5, www.pfaff.de
Zwischenzeitlich habe ich mir den optionalen Stickfuß "dynamischer Sprungfuß 6D" zugelegt. Montiert ist er ganz schnell, nur leider fehlt in meiner Anleitung zur Nähmaschine die Beschreibung, wie er eingesetzt wird. Im Inhaltsverzeichnis wird er zwar erwähnt, im entsprechenden Kapitel ist aber leider nicht zu finden... ?!

In der Gebrauchsanleitung der Creative 4.5 wurde ich auf Seite 2:9 fündig - diese habe ich mir ausgedruckt und in meine Anleitung geheftet.

Im Vergleich zu meinen letzten Stickversuchen auf Kunsleder und Filz mit dem "normalen" Stickfuß lief es wesentlich flüssiger, keine Fadenrisse mehr o.ä.. Ich denke, der dynamische Sprungfuß zahlt sich aus, wenn man eben auf dickeren Materialien sticken möchte, die man nicht in den Rahmen einspannen kann. Beim Besticken von Stoffen, die ich mit Stickvlies in den Rahmen einspannen konnte, hatte ich auch mit dem kleinen Stickfuß keinerlei Probleme.


Ähnliche Beiträge auf diesem Blog:

Pfaff Creative 3.0 - Teil 1: Übertragung von Stickdateien und weiteren Schriftarten auf die Maschine
Pfaff Creative 3.0 - Teil 2:  Schriftarten über das kostenlose QuickFont-Programm übertragen


Dieser Post enthält keine gesponserten Links. Ich habe alle Materialien selbst gekauft und erhalte keine Provision für meinen kleinen Bericht.  

Dieser Post wird verlinkt auf: Creadienstag, HoT

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über euer Feedback, Kommentare oder einfach nur liebe Grüße freue ich mich sehr!